Logo
Spiele und Filme als Beilage auf DVD-Zeitschriften

Newseintrag

10.07.2008
Neu im Zeitschriftenhandel: Die TV Movie 15/08 mit dem Drama Girlfight - Auf eigene Faust (USA, 2000). Für die folgende TV-Movie ist die deutsche Komödie Kleinruppin Forever angekündigt.

Kommentare

Verfasser: Käpt'n FlintVom: 11.07.2008 um 16:34:11
kenne den film zwar nicht, aber die inhaltsbeschreibung klingt nicht sonderlich interessant. das diesjährige sommerloch ist ja noch schlimmer als das letzte. jeder zweite film bei tv movie kommt aus D und die durchschnittliche qualität von filmen, die aus D kommen, kennen wir ja. btw: wäre auch mal einen forenthread wert, darüber zu diskutieren.
Verfasser: FreewatherVom: 11.07.2008 um 16:54:48
Sehr störend finde ich das auf dem TV Movie Girlfight DVD Cover Bild vorne ein übergroßes Freigegeben ab 12 Logo ist...

Weiß jemand ob die FSK nun einen total Dachschaden hat, oder was da los ist, den größer kann man das störende Logo nun wirklich nicht mehr machen....

Gruss Freewather 8)
Verfasser: WeesVom: 11.07.2008 um 17:09:40
Soweit ich weiß ist vom Gesetzgeber vorgesehen auf sämtlichen Filmen vorne ein sofort ersichtliches FSK-Logo anzubringen. Es gibt da diverse Diskussionen in verschiedenen DVD Foren wo man sich drüber aufregt und Wendecovers oder Sticker als Alternativlösung vorschlägt. Das HeftDVD´s dort nun aber auch mit aufspringen müssen verwundert mich.
Verfasser: meatVom: 11.07.2008 um 18:06:24
Das wird dann wohl für alle Arten von DVDs gelten und bei Heft DVDs finde ich es auch nicht weiter störend, da die Cover meist ja sowieso nicht so gut aussehen. Nur sollte die Alterskennzeichnung nicht noch größer werden, sonst könnte man sich das vordere Coverbild komplett sparen und nur noch die Alterkennzeichnung vorne draufhauen.
Verfasser: PayneVom: 11.07.2008 um 19:12:12
Wer "Kleinruppin forever" für lau sehen will:
Sa.,19. Juli um 20.15 auf Pro7 (Free-TV-Premiere).

@Flint:
Dann eröffne mal einen Thread.
Es gibt schon gute, deutsche Filme (nicht nur ernste Sachen), aber die erscheinen meist nicht auf DVD. "So weit die Füsse tragen" fand ich aber ganz gelungen. Besonders weil der meist gekürzt im TV läuft.
Verfasser: PayneVom: 11.07.2008 um 19:13:13
Nachtrag: Meine natürlich, daß die meist nicht auf HEFT-DVD erscheinen...

(Bekomme übrigens kein Geld von Pro7 für die Werbung *g*)
Verfasser: KrümelVom: 12.07.2008 um 13:37:35
Wird hier irgendwann auch mal wieder NICHT über einen Film gemeckert? Nach dem Motto Kenn ich nicht, also ist der Film doof und deutsche Filme sowieso. Was wollt ihr eigentlich? Recht machen kanns man scheinbar keinem hier, manche würden wohl auch noch motzen, wenn die Filme ganz und gar gratis wären. Es wird ja schon geheult, wenn 3,70 für ein Heft mit DVD verlangt wird. Dann dreht doch eure eigenen Filme oder beschäftigt euch mit was anderem. Oder lasst euch doch einfach mal positiv überraschen.
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 12.07.2008 um 14:38:24
spar dir deine plakativen "ich-fass-all-meine-aggressionen-mal-in-einem-thread-zusammen"-attitüden.
Verfasser: GesichtsgüntherVom: 12.07.2008 um 15:15:30
Finde schon das Krümel recht hat. Vor allen Dingen ist Kleinruppin forever wie ich finde ein guter Film.
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 12.07.2008 um 17:30:18
ah ja: wenn für mich eine filminhaltsangabe nicht interessant "klingt", finde ich den film laut krümel "doof". mann, können leute, die alles pauschalisieren müssen, nerven.
Verfasser: PayneVom: 12.07.2008 um 19:32:26
@Flint:
Na ja, wenn man Deinen ersten Beitrag so liest, könnte man das meinen.

Du sagst, der Film klingt nicht interessant und redest dann über das Sommerloch. Da könnte man schon einen kausalen Zusammenhang erkennen.

Außerdem verstehe ich nicht, warum Du dt. Filme meistens doof findest. In Deinem Thread im Forum stellst Du auch nur Fragen ohne selbst was zum Thema beizutragen. Ich werde mich schon an Deinem Thread beteiligen. Wird bloß ein längerer Beitrag und dafür brauch ich Zeit.

@Krümel:
Locker bleiben. Meckern darf hier nur Freewather nicht. Der ist nämlich Schweizer. Deutsche dürfen jammern, ist eine nationale Pflicht ;-)
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 12.07.2008 um 20:31:45
@ payne:
"kausaler zusammenhang"? lol
wo habe ich geschrieben, dass ich deutsche filme "meistens doof" finde? bitte um das zitat. bin gespannt, wie du mir diesen unsinn anhängen willst.
zum thread: wusste nicht, dass ich zur eröffnung eine spezielle erlaubnis benötige. in zukunft werde ich das unterlassen. natürlich hätte ich meine fragen (für mich) auch gleich selbst beantworten können, aber ich dachte mir, dass das einer diskussion möglicherweise entgegensteht.
wenn man in diesem personell begrenzten forum schon gesprächseröffnende fragen rigide begründen muss, kann ich auch gerne darauf verzichten und mich auf's mitlesen des schnäppchen-threads beschränken.
zum deutschen film: ich finde ihn durchschnittlich gesehen mies, schätze aber einige perlen, die er hervorgebracht hat.
in diesem sinne, nix für ungut. und ja, ich bin locker.
Verfasser: moviegirlVom: 12.07.2008 um 20:38:40
Kritik an deutschen Filmen ist schon angebracht, v.a. wenn man sie mit amerikanischen, englischen oder französischen Filmen vergleicht. Nur hier und da gibt es mal ein Highlight. Aber oft ist der Humor flach, die Witze prollig (Feuer Eis und Dosenbier u.ä. Dreck) und peinlich oder wir haben einen öden Problemfilm mit moralischem Zeigefinger. Der deutsche Film kombiniert zu gerne Leichtigkeit mit Hohlheit (anders als die Franzosen) und Anspruch mit Langerweile. Ich teile auch nicht den Massengeschmack und finde nichts an solchen Filmen wie Keinohrhasen. Um so schöner, wenn es mal einen gelungenen Film gibt, seit R.W. Fassbinder aber einfach zu wenige, oft Kriegsfilme. Aber die letzten auf der TV-Movie gehören eher nicht dazu.
Verfasser: FreewatherVom: 12.07.2008 um 22:36:12
@Payne danke das du mich auchmal wider erwähnst, dachte schon das nach mir kein Hahn kräht mega lach ;-)

Hatte einfach in letzter Zeit auch eher wenig Zeit, aber zum Thema finde Mexikanische Filme im großen und ganzen auch eher besser als deutsche, darum sind in meiner DVD Sammlung auch eher Ami Filme, klar gibt auch ein paar gute Deutsche Filme, aber die sind eher rar....

Nun zu Kleinruppin forever wer hat sich den den Titel ausgedacht??? ;-)

Bin wirklich kein Englisch Ass aber das tönt für mich fast Kleiner Rubin fürimmer, rooofel naja ist so wie ich in der vorschau gesehen habe eine Teeny Romanze sicherlich nicht für jeder geeignet, mal schauen vielleicht kaufe ich das Heft....

Gruss Freewather 8)
Verfasser: FreewatherVom: 12.07.2008 um 22:38:40
Roofle schon ein Tequila zu viel gehabt ;-)

Meine natürlich Amerikanische Filme und nicht Mexikanische ;-)
Verfasser: Graf von WölpeVom: 12.07.2008 um 22:43:24
Mal ehrlich - ich verfolge hier bereits seit einiger Zeit, wie respektlos der Umgang untereinander ist. Eines verbindet uns alle - die Lust am Film. Und Filme sind nun mal Geschmackssache. Es kommt auch darauf an, in welcher Lebenssituation man einen Film gesehen hat, um ihn für sich gesehen positiv oder negativ zu empfinden. Ich persönlich halte die meisten Filme für schlecht, vorhersehbar oder wenig emotional berührend. Sie sind schlichtweg zeitvertreib. Deutsche Filme machen da kaum eine Ausnahme, trotzdem sehe ich sie gern. Das Experiment ging mir absolut unter die Haut und nach dem ersten Teil von Anatomie hätten mich einige Tage danach keine zehn Pferde in eine Klinik gebracht. Auch der deutsche Humor ist nicht der Schlechteste. Man muß sich halt darauf einlassen und eigentlich weiß man ja was einen erwartet.
Im Übrigen wird jeder hier in ca. 5 Jahren oder sogar früher einen 10 Terabyte Festplatte mit einer enormen Sammlung an HD-Filmen sein Eigen nennen, und kaum jemand wird sich die Mühe machen, eine alte DVD in einen Player zu legen, um in Nostalgie zu schwelgen.
Ca. 300 VHS Kassetten lagern in einem Karton neben dem mit meinen ca. 250 LP`s und Maxi`s und meine ersten Musik CD`s ereilt gerade das gleiche Schicksal.
Es ist halt sehr komfortabel mit seiner Playstation Portable 3 überall auf der Welt auf alle zuhause befindlichen Medien zugreifen zu können. In diesem Sinne, ich verbleibe, Ihr

Marty McFly
Verfasser: Graf von WölpeVom: 12.07.2008 um 22:53:22
Ach ja, Nostalgie und deutscher Film.
Mein absoluter deutscher Lieblingsfilm ist: Die Vorstadtkrokodile. Zum ersten mal als elfjähriger gesehen und er hat genau den Zeitgeist und meine persönliche Lebenssituation getroffen. Auch heute höre ich den Titelsong Amada mia amore mio immer wieder gerne an.
Bitte mal posten, wer diese Perle des deutschen Films sein eigen nennt.

Der Graf
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 12.07.2008 um 23:00:43
@ freewather
der mit den mexikanern war gut! :-D

@ graf von wölpe
bin gespannt, ob die prognose in erfüllung geht. wie immer zweischneidig. auf der einen seite genießt man die vorzüge des mediums, auf der anderen hängt man mit wehmut an dem alten, dessen ablösung man verfolgt.
"anatomie" (2000) und besonders "das experiment" (2001) gehören in der tat zum besten, was der deutsche film in der neueren zeit zu bieten hatte. leider auch schon wieder ein ganzes eck her.
zum deutschen humor teile ich deine meinung überhaupt nicht. ich kriege axel stein einfach nicht aus meinem kopf. "kein bund für's leben" (2007). *grusel*
aber lass uns darüber im forum weiterdiskutieren.
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 12.07.2008 um 23:01:51
... die vorzüge des neuen mediums ...
Verfasser: Graf von WölpeVom: 12.07.2008 um 23:10:09
Während meiner Zivizeit habe ich zum Beispiel Texas dreimal nacheinander im Kino gesehen (zugegeben nicht ganz nüchtern) und fand ihn in diesem Moment richtig geil.
Oder die Ottofilme habe ich als Jugendlicher geliebt.
Auch Filme wie Bube, Dame, König, Gras; Kebab Connection oder Knocking on Heavens Door hatten den Zeitgeist getroffen.
Verfasser: Graf von WölpeVom: 12.07.2008 um 23:25:31
Außerdem glaube ich, daß der kurze trockene Humor von Leuten wie Bully Herbig leider nicht in 90 Minuten zu verpacken ist. Der Schuh des Manitu war ja noch einigermaßen gut - lebte aber absolut vom Vorbild. Traumschiff Surprise hingegen hat mich, glaube ich, nicht ein einziges mal herzhaft zum Lachen gebracht - ein Film, der von übertrieben gespielten Homosexuellen lebt - nachdem jeder dritte Bauer bereits "Prosecco" statt Bier trinkt - diesem Film geht nach spätestens 10 Minuten die Puste aus. Und jetzt Wicki (mein Kindheitsheld), es wird wieder ein komerzieller Erfolg werden, weil es keine Alternativen gibt.
Ich liebe subtilen Humor, (wenn man nochmal zurückspulen muß, um zu realisieren was man gerade gehört oder gesehen hat) aber leider bekommt man fast nur noch Frontalhumor (Sieben Zwerge etc.) ohne nachdenken zu müssen. Sehr schade.
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 12.07.2008 um 23:40:43
du meinst wim wenders "paris, texas", oder? solides roadmovie, würde ich sagen.
"bube, dame, könig, gras" ist aber kein deutscher film. klasse film von guy ritchie.
zu den beiden von dir genannten herbig-filme teile ich deine meinung. "der schuh des manitu" hatte gute szene an bord, hatte aber auch einige längen und übersteuerte slapstick-einlagen. vom "traumschiff" will ich gar nicht reden. da waren die sketche der sendung wesentlich besser. ganz passabel anzusehen war eigentlich der zeichentrick "lissi", hatte mich auf schlimmeres eingestellt. auf "wicki" bin ich gespannt. neben d'artagnan (alias dogtanian) auch mein kindheitsheld.
Verfasser: Graf von WölpeVom: 12.07.2008 um 23:44:45
Texas von und mit Helge Schneider
Verfasser: Graf von WölpeVom: 12.07.2008 um 23:48:37
Ich meinte eigentlich Lammbock - bin wegen Gras wohl auf Bube.... gekommen. Sind aber beide gute Filme.
Verfasser: schnabelVom: 13.07.2008 um 00:29:45
Also zu den riesigen FSK Siegeln kann ich nur sagen das das jetzt gesetzliche Vorschrift ist, die müssen riesig sein und auch auf dem Frontcover sein, es gibt aber noch eine Übergangszeit! Dämlich, aber es ist halt so, die machen das ganze Artwork kaputt. Na ja die Indizierungskriterien und FSK/USK Prüfkriterien wurden zudem auch noch verschärft.
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 13.07.2008 um 01:02:50
unfassbar! haben die entsprechenden prüfstellen in anderen ländern auch solchen einfluss?
Verfasser: RodonVom: 13.07.2008 um 08:55:22
Diese Änderungen gingen ja nicht wirklich von der FSK/USK aus (die finden sie sogar eher unpassend), sondern sind den Prüfstellen von der Regierung aufgedrückt worden. Die FSK selbst hält ihre bisherige Arbeit für mehr als ausreichend, trotzdem muss sie sich dem Willen der Koalition beugen.
Verfasser: moviegirlVom: 13.07.2008 um 13:40:12
Subtiler, intelligenter Humor ist seit Loriot wohl passé. Er wusste schon, weshalb er nur zwei Filme in recht großen Abständen gedreht hat, damit ihm nicht die Puste ausgeht. Aber auch bei den Ami-Filmen finde ich in letzter Zeit den Humor so ziemlich flach. So ein geniales Werk wie "Being John Malkovich" müsste mal wieder her.
Verfasser: PascalVom: 13.07.2008 um 14:36:39
@ Flint: Ja, in anderen Ländern ist das ähnlich. Zwar sind wir hier in Mitteleuropa die einzigen, aber z.B. in Australien werden teilweise Spiele verboten, die bei uns ungeschnitten erscheinen!
Verfasser: PayneVom: 13.07.2008 um 19:36:23
Wow, einen Tag nicht dabei und dann passiert soviel.

@Flint:
Irgendwie geraten wir immer aneinander, oder?
Also ich will Dir nix Böses, meinte nur man "könnte" einen kausalen Zusammenhang sehen.
Nochmal: In letzter Zeit gibt es immer häufiger deutsche Filme als Beileger. Dein Kommentar ist "Sommerloch", was ich als ablehnende Äußerung zu den aktuellen Beilegern erkennen möchte. Zusammenhang: Deutsche Beileger + Sommerloch = deutsche Filme doof

Eigentlich finde ich hier alle etwas zu ernsthaft. Werde in Zukunft wohl mehr "würde" oder andere Konjunktivarten verwenden müssen.

Natürlich darfst Du Threads ohne meine Erlaubnis erstellen. Kann ich Dir ja nicht verbieten ;-)

Fand es bloß schade, daß in Deinem Thread nur Aufforderungen stehen und Deine Meinung dazu fehlte. Das sollte irgendwie dabei stehen. Dann kennt man Deinen Standpunkt und kann eine Diskussion starten.

Ich hoffe, es ist hiermit geklärt!

@Freewather:
Das war ja zum Brüllen. Ohne den Tequila-Beitrag hätte ich echt an Deinem Verstand gezweifelt. Habe echt verzweifelt überlegt, ob ich mexikanische Filme kenne. Du hattest ja Deine Filmsammlung online stehen und ich konnte mich da an keinen extravaganten Film (= mexikanisch) erinnern. Ich hoffe, daß im nüchternen Zustand Kleinruppin Forever selbsterklärend ist. Wenn nicht, dann:

Kleinruppin = fiktiver Ort
Forever = ähnliche Floskel wir das Verb "rules" = toll
Verfasser: derMythosVom: 13.07.2008 um 21:33:13
Zitat von Payne:
"Eigentlich finde ich hier alle etwas zu ernsthaft."
.
.
.
Genau so sehe ich es mittlerweile auch, und vor allem ist es manchmal so, dass sich einige besser, wissender und/oder erfahrener in Bezug auf Filmen vorkommen. Also ich finde dass dies hier ein Plattform ist um zu erfahren wo und wann Filme und Games in Zeitschriften erhältlich sind. Nicht mehr, und nicht weniger!

Also so mache "Kleinkriege" hier sind echt lächerlich und mache kommentare erst recht. Wobei das NOCH die Ausnahme ist. Aber so langsam wird es mehr, wie ich finde. Mir fällt auch auf, dass hier keine neuen User hinzu kommen...evtl wegen dem Diva-Verhalten manchmal?

Man sollte hier wieder sachlicher werden...Infos lesen und bringen, man muss nicht provozieren oder sachen die man doppeldeutig sehen kann direkt als negativ ansehen (wobei man es auch positiv sehen könnte) und dann drauf kloppen.

Mir fällt hier leider momentan auf, dass ich meistens garnicht mehr die kommentare lese, im Gegensatz zu früher, und nur noch schaue was es neues gibt in der Ankündigung des Webmasters (wenn somit auch manchmal viele Infos verloren gehen)

Das hier lebt von euch...NUTZT ES NICHT AUS!
Verfasser: DerFrankVom: 13.07.2008 um 22:00:08
Sommerloch kann ich mehr oder minder zustimmen, hab mir in den letzten 3 Monaten sehr wenige Film und Spielebeilagen gekauft, fällt mir eigentlich nur der "So weit die Füße tragen" ein. Da nun die Studiengebühren abgeschafft wurden (in Hessen) könnte nach meinem Fürbefinden aber auch das Sommerloch abrupt zu Ende gehen und wieder ordentlich Beilagen beigepackt werden.

Zum dt. Film. Ich gucke eigentlich ganz gerne auch deutsche Filme. Gerade aber auch eher die früheren Werke der heute bekannteren Schauspieler, mit penetrant in den Medien beworbenen Filmen wie den neuen von Bully oder Schweiger kann und mag ich teilweise auch nichts anfangen. Den dt. Film sehe ich allerdings keineswegs as schlecht an. Da kann man sich über dt. Serien eher (wohl weniger streiten) weil da mE nur alle Schaltjahr mal eine unterhaltsame erscheint (zB Dr. Psycho oder ab und an mal Alles Atze).
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 13.07.2008 um 22:40:24
@ payne:
das hat doch überhaupt nichts mit konjunktiven zu tun. von mir aus kannst du 'ne kausalkette bilden, aber wenn dann da rauskommt, dass ich den deutschen film "doof" finde, muss ich einschreiten. da ich das nie geschrieben habe und es auch nicht schreiben würde ;-) , kann ich's ja schlecht stehen lassen, oder? ich befinde ihn rein subjektiv für qualitativ unterdurchschnittlich gut, ihn aber salopp als "blöd", "dämlich", "dümmlich", "doof", wie auch immer zu titulieren, maße ich mir nicht an. ich finde es halt schade, wenn einem was unterstellt wird, was er so nie gesagt hat.
zum thread: beim oscar-thread hatte ich den eindruck, schon zuviel vorweggenommen zu haben, insofern hab' ich's dieses mal anders versucht. hatte von anfang an vor, meinen senf dazu zu geben, nur nicht gleich als erster, um nicht alles im keim zu ersticken.

@ mythos:
also wenn dir an meinem "divenhaften" verhalten was nicht passt, kannst du mich auch direkt ansprechen. da steh' ich als borusse sowieso drüber. :-D
desweiteren hast du eine grundsatzfrage aufgeworfen. ich sehe diese seite nicht als reine infoseite für beilagen, aber man könnte es künftig so halten, dass unter die jeweiligen meldungen nur noch neue aktuelle infos kommen und alle persönlichen dinge - denn nichts anderes ist der filmgeschmack des einzelnen - im forum ausgetragen werden.
das nebeneinander von forum und newsblatt ist nach wie vor kein glückliches. da müsste sich noch eine bessere lösung finden.
dass sich kaum neue user anmelden, überrascht wenig. am anfang waren es doch nur auffällig "viele", weil die sich eben über längere zeit aufgestaut und für ein forum votierten haben.
Verfasser: PayneVom: 14.07.2008 um 01:55:04
@Flint:
Okay, dann einigen wir uns darauf, daß Du den deutschen Film unterdurchschnittlich gut findest...

Fand nicht, daß Du beim Oscar-Thread zuviel gemacht hattest. Gerade die Ausführlichkeit hat die Diskussion doch erst voran gebracht, oder?

@Mythos:
Finde Flint nicht divenhaft! Etwas zu ernst vielleicht, aber der Weg zur Diva ist noch weit ;-)

@all:
Lese diese Kommentare sehr gerne.
Aber Freewather hat mit seinem Betrag in dieser Kommentarreihe echt den Vogel abgeschossen. Das hat direkt mein Humorzentrum getroffen, gerade weil es so "gaga" war ;-)
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 14.07.2008 um 02:21:05
@ payne: wenn die tv movie 17/2033 herauskommt, habe ich vielleicht den letzten rest weges zurückgelegt. ;-)

freewathers mexiko-abenteuer war in der tat ein hauseck. ganz klarer anwärter auf das zitat des jahres. im ersten moment dachte ich wirklich, dass er es ernst meint und kramte im kopf schon verzweifelt meine kenntnisse über mexikanische filme zusammen. aber mir fiel kaum ein vertreter ein. gut, dass wir auf unserer seite den schweizer an bord haben ... :-)

in diesem sinne - allen eine schöne woche ...
Verfasser: KrümelVom: 14.07.2008 um 07:15:29
Wunderbar, geht doch, man sollte halt wirklich ab und zu mal seine Standpunkte austauschen. DANKE!!! Darf gerne so weiter gehen.
Verfasser: derMythosVom: 14.07.2008 um 08:10:53
Da habe ich ja mal nen Stein ins Rollen gebracht :)

Also divenhaft sind nicht die user hier an sich, sondern manche Kommentare, evtl kam das anders rüber als ich es gedacht habe.

Aber wie Payne oben schreibt, es ist unglücklich hier eine Plattform zu haben auf der Hauptseite und dann auch noch das Forum. Wobei ich das FOrum als Kommunikationsmittel eher bevorzuge als diese Newsliste. Also ich sehe das Forum als Diskussionsplattform an, die Newsabteilung auf der Hauptseite hingegen nicht. Das meinte ich mit Infos bekommen wollen und schreiben...diskutieren kann man im Forum, oder sehe ich dies falsch?

Aber Das Payne nun Borusse ist, oha, Geschmack haste ja *g*

Also, es war gestern nicht böse gemeint, eher ein Versuch mal meine Gedanken auf "Papier" zu schreiben

Gruß

derMythos
Verfasser: moviegirlVom: 14.07.2008 um 08:16:27
So abwegig ist das mit dem mexikanischen Film übrigens nicht. Es gibt eine Reihe guter mexikanischer Filme und noch bessere und erfolgreiche mexikanische Regisseure: Bunuel (hat in Mexico gedreht- war aber Spanier), A. Cuaron (Harry Potter III), dann dieser Hulk-Regisseur. Übrigens drehen die Spanier im Durchschnitt bessere Filme als die Deutschen. Natürlich nicht unbedingt Mainstream-Kino, aber schön schräg.
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 14.07.2008 um 12:35:06
ein bisschen zur einführung:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Mexikanischer_Film

könnte selbst noch einen tief mit der materie vertrauten freewather interessieren. :-D
Verfasser: PayneVom: 14.07.2008 um 12:53:39
@Mythos:
Flint ist Borusse, nicht ich!
Erinnere Dich mal an den Fußball-Thread:
http://forum.dvd-spiel-film.de/topic.php?id=7&

@Moviegirl:
Natürlich darf man mexikanische Filme mögen.
In der Wiki-Liste von Flint sind auch etliche Filme drin, die ich kenne. Allerdings meist Co-Produktionen, weil in Mexiko gedreht wurde.

Welcher Hulk-Regisseur?
Hulk I: Ang Lee (Taiwan, Rep. China)
Hulk II: Louis Leterrier (Frankreich)

Oder meinst Du Guillermo del Toro (Hellboy, Pans Labyrinth)?

@Freewather:
Don't drink and surf ;-)

@Flint:
Tv Movie 17/2033 mit dem Beileger:
Otto - Der 12te Film ;-)
@all:
Schon wieder auf der Newsseite diskutiert.
Tut mir leid.
Verfasser: moviegirlVom: 14.07.2008 um 16:06:50
Entschuldige, habe Hulk mit Hellboy verwechselt, liegt wohl daran, dass ich nicht auf solche Filme stehe. Ich meine Guillermo del Toro, jetzt sag mir nur noch, dass der kein Mexikaner ist, dann schweige ich lieber.
Verfasser: PayneVom: 14.07.2008 um 21:38:46
@Moviegirl:
Nee, nee, der ist Mexikaner, sonst wäre ich nicht auf die Idee gekommen, daß Du den meinst.
Bin halt Flints Link durchgegangen, um einen mexikanischen Fantasy-Regisseur zu entdecken.
Verfasser: FreewatherVom: 16.07.2008 um 04:59:32
@Payne

Grins auf Wellen surf ich nicht ;-)
Verfasser: GtatommiVom: 18.07.2008 um 17:42:15
Auf der Neuen ComputerBild ist Der Anschlag drauf.
Verfasser: DrübadinhoVom: 18.07.2008 um 17:50:57
Der Anschlag war doch schonmal in der TV Movie oder?
Verfasser: poseidon81Vom: 18.07.2008 um 18:36:47
@ Drübadinho:
stimmt, der Film war letzten Herbst in der TV MOVIE
Verfasser: Käpt'n FlintVom: 19.07.2008 um 02:46:25
schade :-(
Verfasser: poseidon81Vom: 22.07.2008 um 18:06:47
Ich habe Kleinruppin Forever am Sonntag im TV gesehen. Richtig gut war der Film nicht - aber immerhin ganz nett. Auf DVD brauche ich den Film jedenfalls nicht.
Verfasser: unbekanntVom: 11.05.2016 um 04:43:24
uhhh!muy hermosas ilustraciones y fo&#rgafíasto8230;Hace un año más menos, tome una ilustración parecida a esas que muestras y la estampe en una polera para regalársela a mi novia para el día de su cumpleaños. Tengo además un par de posters que me hice de castillos medievales japoeneses pegados en el living de mi casa. La verdad son muy hermosas esas ilustraciones, me gustaría tener más pegadas en las paredes de mi departamento, de alguna manera me dan una sensación de sosiego cuando las miro…chao!